SoilCycle

Der geschlossene Abfallkreislauf für Veranstaltungen, Kantinen, Krankenhäuser und Schulen

Kompostierbares Einweggeschirr muss kompostiert werden. Nur dann kommen die Vorteile davon zum Tragen. Aus Einweggeschirr wird Erde. Das ist der SoilCycle!

Plastikfreies Einweggeschirr ist die Zukunft! Ein geschlossener Kreislauf für Bio Einweggeschirr war jedoch bisher nur ein Wunsch beziehungsweise ein Ziel für die Zukunft. Die Infrastruktur war schlicht nicht gegeben. 

Mit unserem SoilCycle haben wir nun den ersten und bisher einzigen geschlossenen Kreislauf für Bio Einweggeschirr verwirklicht. Geschlosser Kreislauf bedeutet, dass er eine echte Komplettlösung für die nachhaltige Ausgabe von Take Away Essen ist und dabei alle wichtigen Aspekte berücksichtigt: Von der Lieferung vonkompostierbarem Einweggeschirr, über die Aufstellung und Leerung von speziellgekennzeichneten Abfallbehältern, bis hin zur Kompostierung der Verpackungen in einer dafür geeigneten Anlage. Alles aus einer Hand! Das ist der SoilCycle.

“Unsere Vision ist es diesen Kreislauf überall dort umzusetzen, wo Einweggeschirr nicht ersetzt und gleichermaßen eine angemessene Entsorgung gewährleistet werden kann. So wird Take Away wirklich nachhaltig und große Berge von Plastikabfällen gehören der Geschichte an.”

 

Wie funktioniert der SoilCycle?

Bio Einweggeschirr ist frei von fossilen Rohstoffen, sprich auf nachwachsenden Rohstoffen basiert, biologisch abbaubar und kompostierbar. Das ist bei unserem Einweggeschirr stets mit Zertifikaten untermauert. Insofern ist Bio Einweggeschirr natürlich nachhaltiger als herkömmliches Einweggeschirr aus Plastik. Nicht zuletzt auch, weil es sich im Gegensatz zu Geschirr aus Plastik deutlich schneller zersetzt, sollte es nicht angemessen entsorgt werden. Weitere Informationen über die Vorteile und Nachhaltigkeit von Bio Einweggeschirr erfährst Du in unserem Artikel „Macht Bio Einweggeschirr überhaupt Sinn?“. Hinsichtlich der Verwendung von Bio Einweggeschirr war in den letzten Monaten immer wieder die Entsorgung ein Kritikpunkt.

Denn das kompostierbare Einweggeschirr wurde in den meisten Fällen nicht angemessen entsorgt und auch nicht getrennt, was dazu führte, dass das nachhaltige Einweggeschirr bei der Entsorgung gemeinsam mit anderen Abfällen gesammelt und häufig verbrannt wurde. Ein berechtigter Kritikpunkt, wenn man sich den gesamten Kreislauf oder Produktlebenszyklus betrachtet. Wir haben nun eine Lösung dafür.

Unser SoilCycle löst genau dieses Problem und schließt den Kreislauf für Bio Einweggeschirr. Somit ist Bio Einweggeschirr von der Entstehung bis zur tatsächlich umgesetzten Kompostierung nachhaltig.

Für wen ist der SoilCycle also geeignet?

Der SoilCycle macht überall dort Sinn, wo viel Einweggeschirr genutzt wird, dieses durch kompostierbares Einweggeschirr ersetzt werden soll und die Aufstellung einer extra Tonne, sowie eine regelmäßige Abholung möglich ist. Das können zum Beispiel Kantinen, Schulen oder Krankenhäuser sein. Aber auch Festivals, auf denen viel Einweggeschirr eingesetzt wird, sind ideal für den Kreislauf geeignet.

Klingt ganz einfach? Ist es auch!

Wenn ihr den SoilCycle auch bei euch umsetzen möchtet, sprecht uns an! info@dishio.de

Geschlossener Kompostkreislauf

Im Folgenden möchten wir mit Hilfe einer Grafik gerne auf den Kreislauf, beziehungsweise den Produktlebenszyklus von Bio Einweggeschirr, eingehen um unsere Vision detaillierter zu erklären.

1. Nachwachsende Rohstoffe:
Zu Beginn des geschlossenen Kreislaufs von Bio Einweggeschirr stehen nachwachsende Rohstoffe wie Zuckerrohr, Mais, Palmblatt. Diese sind notwendig für die Produktion von Einweggeschirr und als Ersatz von Rohöl, welches bei Plastikgeschirr genutzt wird. Bereits in diesem ersten Schritt setzen wir auf Nachhaltigkeit, sodass wir bevorzugt ungenutzte Abfallprodukte wie Bagasse oder Agrarabfälle für die Produktion unsers Bio Einweggeschirrs nutzen.

2. Aufbereitung:
Als zweiter Schritt folgt die Aufbereitung dieser Agrarabfälle. Diese werden gesammelt, gereinigt, zerkleinert und sortiert, so dass sie zur Weiterverwendung bereitstehen.

3. Verarbeitung:
Im Anschluss an die Aufbereitung folgt die Verarbeitung der entstandenen Rohstoffe. Hierzu werden sie zumeist mit Wasser zur einer Art Brei verarbeitet um daraus das gewünschte Bio Einweggeschirr wie zum Beispiel Teller, Schallen und Besteck herstellen zu können.

4. Fertigung:
Nach der Verarbeitung der Rohstoffe zu der genannten homogenen Masse kann nun mit Hilfe von Werkzeugformen Bio Einweggeschirr gefertigt werden. Dazu wird der entstandene Brei in die gewünschte Geschirrform gepresst und anschließend getrocknet. Fertig ist das Bio Einweggeschirr.

5. Bioabfallsammlung:
Nach der Fertigung kann das Bio Geschirr zeitnah eingesetzt werden. Um es im Laufe seines Produktlebenszyklus nach der Benutzung nicht zu „verlieren“ und es erneut aufzufangen ist nun eine gezielt getrennte Abfallsammlung notwendig. Nur so ist es möglich einen geschlossenen Kreislauf für Bio Einweggeschirr umzusetzen. Entsprechend setzen wir separate Abfallbehälter und Container ein. Diese stellen wir nach Bedarf auf und kennzeichnen diese.

6. Biologischer Abbau:
Nach der getrennten Sammlung des Bioabfalls beziehungsweise des Bio Einweggeschirrs erfolgt der biologische Abbau. Dafür werden die Abfallbehälter entsprechend abgeholt und zu einer speziellen Kompostieranlage gebracht. Hier wird das Bio Einweggeschirr letztlich kompostiert und durch die entstehende Komposterde dem Kreislauf wieder zugefügt.

Nachhaltige Veranstaltung:
Unsere Komplettlösung

Wie der geschlossene Kreislauf für Bio Einweggeschirr im Grundsatz funktioniert haben wir geschildert.

Doch wie kann eine solche Komplettlösung zum Beispiel für eine nachhaltige Veranstaltung aussehen?

Bio Einweggeschirr einzusetzen und damit zu großen Teilen auf Plastikgeschirr zu verzichten ist hervorragend, aber nun kannst Du Deine Veranstaltung noch nachhaltiger umsetzen. Das Tolle ist, bei uns bekommst Du eine Komplettlösung, alles aus einer Hand. Denn wir liefern Dir das benötigte Bio Einweggeschirr genau nach Deinen Ansprüchen. Dafür halten wir ein umfassendes Sortiment für jeden Bedarf bereit. Zudem erhältst Du von uns nicht nur kompostierbare Abfallsäcke, sondern auch extra gekennzeichnete Abfallbehälter. Je nach Bedarf stehen unterschiedliche Größen oder auch Container und Abfallpressen zur Verfügung. Die Abholung der Behälter nach der Veranstaltung wird natürlich auch von uns organisiert, so dass das Bio Einweggeschirr zu der Kompostieranlage findet, um dort verarbeitet zu werden.

Rundum eine echte Komplettlösung für Deine nachhaltige Veranstaltung.

Komplettlösung aus einer Hand

SoilCycle: der Ablauf

Zunächst wählst Du das für Deine Zwecke optimale Bio Einweggeschirr aus unserem umfassenden Sortiment aus.

Im Anschluss bestimmen wir gemeinsam die Anzahl den benötigten Abfallbehälter, sowie gegebenenfalls die Aufstellung eines Containers oder einer Abfallpresse. Nachdem diese beiden vorbereitenden Schritte erledigt sind, geht es zur Bestellung der notwendigen Mengen an Bio Einweggeschirr, so dass dieses zu Deinem Wunschtermin bereitsteht.

Kurz vor Deiner nachhaltigen Veranstaltung stellen wir die ausgewählten Abfallbehälter inklusive kompostierbaren Abfallsäcken auf. Die Leerung der Abfallbehälter beziehungsweise das Wegwerfen des befüllten Abfallsacks in den von uns aufgestellten Container erfolgt durch Dich. Sollte das schwierig sein können wir das auch mit organisieren.

Nach der Abholung werden die Abfallbehälter entsprechend eingesammelt und abgeholt. Das Bio Einweggeschirr wird zu einer Kompostieranlage gebracht und dort zu Komposterde verarbeitet. Plastikabfall gehört so der Geschichte an!

Die Planung einer nachhaltigen Veranstaltung mit uns sieht dann so aus:

Scroll to Top